Darum geht´s!

Mit unserem Schulwettbewerb „Einfach machen – Die Suffizienzdetektive“ wollen wir den Blick auf die Themen „nachhaltiger Konsum“ und „Suffizienz“ richten. Schüler*innen der Sekundarstufe 1 (Klassen 5 bis 10) sollen sich zunächst mit dem Thema Suffizienz beschäftigen und Verbindungen zum eigenen Alltag herstellen.

Anschließend entwickeln sie selbstständig Strategien und Möglichkeiten, um die alltäglichen Abläufe sowie das eigene Konsum- bzw.  Freizeitverhalten ressourcenschonender zu gestalten.

Höhepunkt ist die gemeinsame Umsetzung einer Suffizienzaktion im Klassenverband. Diese dokumentieren die Schüler*innen mittels kurzer Videos per Smartphone und reichen diese für den Wettbewerb ein. Die besten Ideen werden prämiert.

1. Wer kann teilnehmen?

Der Wettbewerb richtet sich an Schulklassen, Schülergruppen oder AGs aller Schulformen der Sekundarstufe 1 (Klassen 5 bis 10) in ganz Deutschland.

2. Wie kann man teilnehmen?

Die Anmeldung kann von Schüler*innen oder der Lehrerschaft ab dem 07.09.2020 vorgenommen werden. Das Anmeldeformular ist hier zu finden.

Es bietet sich an, die Arbeitsmaterialien zum Thema Suffizienz sowie die Teilnahme am Wettbewerb in den Schulunterricht zu ökologischen Fragestellungen einzubauen (Erdkunde/Geografie, Lebensgestaltung/Ethik/Religionskunde, Biologie, Philosophie, Hauswirtschaft, AG-Fächer).

Als Hausaufgabe, im Unterricht oder im Rahmen eines Aktionstages recherchieren die Schüler*innen gemeinsam nach bereits umgesetzten Maßnahmen und Projekten für ressourcenschonendes Verhalten im Alltag. Aus dem auf diese Weise entstandenen Ideenportfolio wählen sie einen Vorschlag aus, den sie anschließend gemeinsam umsetzen. Die ersten 100 teilnehmenden Schulklassen können dazu - falls notwendig - ein Aktionsbudget in Höhe von 50 Euro anfordern. Nehmen Sie dafür mit uns Kontakt auf.

Alle teilnehmenden Schulklassen erstellen ein Kurzvideo, in dem eine selbst umgesetzte Aktion zum Thema Suffizienz vorgestellt wird. Die Beiträge müssen bis zum 18.12.2020 auf der Internetseite suffizienzdetektive.wetransfer.com eingereicht werden.

Wir würden uns auch sehr freuen, wenn wir ihr Team in unserem Netzwerk vorstellen könnten. Dazu bräuchten wir lediglich ein Foto und Nutzungsrechte mit Einverständniserklärung.

3. Wie muss das Kurzvideo aussehen?

Das Video darf die Dauer von einer Minute nicht überschreiten und muss im Querformat gefilmt werden. Die Präsentation zeigt eine selbst umgesetzte Aktion, die ressourcenschonendes und damit suffizientes Verhalten im Alltag darstellt.

Das Video muss bis zum 18.12.2020 auf der Internetseite suffizienzdetektive.wetransfer.com eingereicht werden.

Im Menüreiter "Suffizienz entdecken" finden Sie viele Positivbeispiele als Anregung.

4. Wie werden die Einreichungen bewertet?

Sämtliche Wettbewerbsleistungen der Teilnehmenden werden durch die Jury bewertet. Die Jury besteht aus den Vorstandsmitgliedern der Deutschen Umweltstiftung.

Die Bewertung wird in den folgenden Bereichen vorgenommen:

  1. Thematische Umsetzung: Der Beitrag greift eine Aktion passend zum Thema Suffizienz auf.
  2. Darstellung: Der Beitrag wurde filmisch kreativ umgesetzt.


Die zwei Kriterien fließen gleichmäßig gewichtet in die Endbewertung ein.